Sprache und Literacy

abc-3523453_1280

Im Dialog bleiben

Im Kindergartenalltag kommunizieren die Kinder im Spiel und besonders im Rollenspiel intensiv miteinander und auch beim Malen und Basteln. Im Morgenkreis werden neue Lieder, Fingerspiele und Kreisspiele angeboten, bei denen der Wortschatz erweitert wird. In Gesprächen werden die Kinder aufgefordert, selbst zu erzählen. Das gemeinsame Betrachten von Bilderbüchern in einer gemütlichen Umgebung schafft nicht nur eine entspannte Atmosphäre, sondern regt die Kinder zum Nachdenken an und animiert sie, die gehörten Geschichten nachzuerzählen.

In den Angeboten für die Kinder im Jahr vor der Einschulung beschäftigen wir uns noch intensiver mit der Sprache. Dabei erfahren wir, dass Sprache, Musik und Bewegung von Natur aus miteinander verknüpft sind. Alle stellen eine Form der Kommunikation dar. Worte und Sätze haben einen Rhythmus wie die Bewegung und die Musik. Jeder Mensch entwickelt seinen eigenen Rhythmus in der Sprache und später beim Lesen und Schreiben. Ganz nebenbei trainieren wir, gut hinzuhören.

Wir lernen Reime, Fingerspiele, Abzählverse, Zungenbrecher, Lieder und Spiele in anderen Sprachen und einiges mehr, mit viel Bewegung, um mit Lust und Spaß die Sprache zu üben. Bilderbücher, Geschichten und Märchen spielen eine wichtige Rolle, wenn wir Nacherzählen und Theaterspielen wollen. Höhepunkt ist immer wieder der Besuch im Kindertheater.